Gemeinsam hinschauen, würdigen, Wege finden...

 

Es gibt Ereignisse im Leben, die uns schier den Boden unter den Füßen wegziehen, uns aus dem Gleichgewicht bringen und scheinbar alle Kraft und Lebensenergie rauben.
Manchmal fühlen wir uns am „Vorwärtsgehen“ gehindert, durch z.B. ständig wiederkehrende Schwierigkeiten, ob persönlich, im beruflichen oder sozialen Umfeld, in Partnerschaft / Familie oder durch körperliche Symptome, für die keine Ursache gefunden wird.

In der systemischen Arbeit haben wir gute Möglichkeiten, Klarheit über alte Verhaltensmuster, lange zurückliegende, unbearbeitete Konflikte u. Ä. zu erlangen und Lösungsschritte sichtbar zu machen.

Was bedeutet „systemisch“?
Die systemische Arbeit kann auch als lösungsorientierte Kurzzeittherapie bezeichnet werden.
Wir betrachten den Menschen nicht isoliert, sondern eingebunden in sein Gesamtsystem (Herkunftsfamilie, Gegenwartsfamilie, berufliches System…). Frühkindlich erlernte / erworbene Muster und Strategien können sich im späteren Leben störend auf unser Fortkommen, die Lebensenergie, sogar auf die Gesundheit auswirken.
Hier geht es nicht darum, wer „Schuld“, oder etwas „falsch gemacht“ hat, sondern vielmehr darum, hinzuschauen, was ist (war), Unabänderliches anzuerkennen und Wege für einen befriedenden Umgang damit zu finden.                     
Wenn Sie als Einzelperson etwas für sich klären können, wird das Auswirkungen auf Ihr gesamtes System haben. Ähnlich wie bei einem Mobile; wenn Sie ein Teil berühren, kommt das ganze Gebilde in Bewegung.

Gerne bin ich für Sie da, um Sie dabei zu unterstützen wieder einen guten Kontakt zu sich selbst und somit mehr Stabilität und Zufriedenheit im Leben zu erreichen.

   
© Susanne Collenbusch - Heilpraktikerin für Psychotherapie - Praxis für systemische Beratung, Familienaufstellung und Trauerbegleitung - Tel.: 0177 - 2394521 - praxis@collenbusch.com